Werkzeuge für die Baustelle

Sie möchten ein Fenster nachträglich einbauen oder eine Türöffnung vergrößern? Mit unseren Hartmetallsägeblättern lassen sich schnell exakte Ausschnitte in Wänden sägen. Die Schnittkanten sind so gerade, dass oftmals gar nicht mehr beigeputzt werden muss.

Außerdem entsteht deutlich weniger Schmutz, als beim herkömmlichen Arbeiten mit Hammer und Meissel.

Unsere Säbelsägenblättern passen in jede handelsübliche Säbelsäge. Der Kostenaufwand ist daher überschaubar. Ein Grund weshalb auch viele Selbermacher zu unseren Werkzeugen greifen.

Weitere Infos zu unseren Steinsägen finden Sie in unserem Onlineshop

Zig tausendfach bewährt ist auch unsere Fugenfräse, die sowohl von Fugbetrieben als auch auch von Selbermachern geschätzt wird. Sie ist ein preiswertes Vorsatzgerät für Einhandwinkelschleifer und arbeitet punktförmig.

So können auch, im Gegensatz zu vielen anderen Mauernutfräsen, auch die Stoßfugen ausgefräst werden. Die Frästiefe wird durch die Fußplatte eingestellt und bleibt über den ganzen Arbeitsgang vollständig erhalten.

Da der Fräser an der Steinflanke entlang geführt wird, werden auch die Steinflanken zwangsläufig komplett gesäubert.

Es bleiben keine alten Mörtelreste zurück und der neue Fugenmörtel kann richtig abbinden.

Auch denkmalgeschütze Fassaden können mit der Fugenfräse schnell und exakt bearbeitet werden und für besondere Fälle gibt es auch extra lange Fräser

Weitere Informationen zu unsere Fugenfräse finden Sie in unserem Onlineshop

Die Fugenkratze ergänzt die Fugenfräse. An Innenecken und ähnlichen schwer zugänglichen Stellen kann mit ihnen der alte Mörtel entfernt werden.

Die schmale Fugenkratze mit der 3 mm breiten Hartmetallspitze eignet sich auch gut für Fliesenfugen.

Weitere Information zu unseren Fugenkratzen finden Sie in unserem Onlineshop